Kirchenvorstand – Wechsel des Vorsitzes

Stefan Siegel

Wir bedauern Ihnen mitzuteilen, dass Frau Dr. Dagmar Soleymani aus familiären und gesundheitlichen Gründen vorzeitig Anfang November vom ihrem Amt als Mitglied des Kirchenvorstands und Vorsitzende der Gemeinde zurückgetreten ist.

Wir danken Frau Soleymani für das große Engagement, mit dem sie sich in den langen Jahren ihrer Mitgliedschaft im Kirchenvorstand in verschiedenen Bereichen für die Gemeinde eingesetzt hat. Als Vorsitzende hat sie seit knapp zwei Jahren mit außergewöhnlichem Zeiteinsatz, Besonnenheit und Entschlossenheit dafür gesorgt, dass in unserer Gemeinde – trotz einer sehr angespannten finanziellen Lage, vorzeitigem Weggang unseres Pfarrehepaars und nicht zuletzt der noch andauernden Coronakrise – so manches Projekt – wie die Jubiläumsveranstaltungen und der Umbau der Pfarrwohnung – erfolgreich vorangebracht werden konnte. Wir vermissen sie als Kirchenvorstandskollegin und wünschen Ihr alles Gute und Gottes Segen. 

Dankenswerterweise hat sich Herr Stefan Siegel bereit erklärt, den Vorsitz bis zu den Neuwahlen zum Kirchenvorstand im März 2021 zu übernehmen; er wurde in einer außerordentlichen Kirchenvorstandssitzung am 8. November einstimmig gewählt. Wir wünschen ihm Erfolg und Gottes Segen für das neue Amt. 

Pfarrer Keitel

Pfarrer Keitel

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Vertretungspfarrer Herr Hartmut Keitel seit dem 1. November 2020 zumindest virtuell unsere Gemeinde unterstützt. Sie werden ihn demnächst in Videoandachten, per Telefonschalten oder bei anderen digitalen Veranstaltungen sehen bzw. hören können. Wir heißen ihn herzlich willkommen und hoffen, dass in absehbarer Zeit trotz der Corona-Regelungen seine Anreise möglich sein wird.

Rückschau: Konfirmation in der Christuskirche – 3. Oktober 2020

Der segnende Jesus – Kirchenfenster

Mit etwa fünf Monaten Verspätung konnten am 3. Oktober unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden in zwei feierlichen Gottesdiensten, die dankenswerterweise Pfarrerin Jane Stranz gehalten hat, endlich eingesegnet werden. Unsere ehemaligen Pfarrer Andrea Busse und Axel Matyba, die coronabedingt nicht wie geplant zur Konfirmation anreisen konnten, haben per Video ein Grußwort an die Konfirmandinnen und Konfirmanden gerichtet.

Wir gratulieren den Konfirmierten sehr herzlich und wünschen ihnen Gottes reichen Segen auf ihrem weiteren Lebensweg. Mögen sie stets Gottes Nähe spüren und ihre nachfolgend aufgeführten Konfirmationssprüche ihnen Kraft und Zuversicht im Leben schenken.

Da Ben, Emile und Glenn inzwischen nach Deutschland gezogen sind, konnten sie ihre Konfirmation leider nicht mehr in der Christuskirche feiern und wurden in St. Johannis-Harvestehude in Hamburg konfirmiert.

ADRIEN: Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch. (Psalm 68, 20)

ANTON: Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Markus 9,23)

CHLOÉ: Gesegnet ist der Mensch, der sich auf den Herrn verlässt. Der ist wie ein Baum am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hinstreckt. (Jeremia 17.7+8)

DENIS: Neigt eure Ohren her und kommt her zu mir! Höret, so werdet ihr leben! (Jesaja 55,3a)

DOMINIK: Siehe Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht. (Jesaja 12, 2a)

ELIÈS: Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen. (Matthäus 5,9)

FLEMMING: Alle Dinge sind möglich dem da glaubt. (Markus 9,23)

JONAS: Ich will mit dir sein und dich segnen. (1.Mose 26,3)

LAETITIA: Nun bleiben Glaube, Liebe, Hoffnung, aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Kor 13,13)

LAURA: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,20b)

PAUL: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. (Matthäus 7,7)

PHILIPP: Alles ist möglich dem, der da glaubt. (Markus 9,23)

VALENTIN: Fürchte dich nicht, glaube nur! (Lk 8,50)

Umbau im Gemeindehaus

Neue Pfarrwohnung bezugsfertig

neue Küche

In den Sommerwochen wurde die 3. Étage renoviert und zur künftigen Pfarrwohnung – auch mit neuer Küche – umgebaut. In der 4. Étage wird ein Arbeitszimmer für den Pfarrer/die Pfarrerin hergerichtet.

Herzlich willkommen!

Seit 1894 möchte die Christuskirche in Paris für deutschsprachige evangelische ChristInnen in und um Paris eine geistliche und geistige Heimat sein. Gottesdienste und Konzerte, Kreise für alle Altersgruppen, Feste, Basare, Ausflüge und Reisen –  wir hoffen, Sie finden Möglichkeiten mitzumachen und andere kennen zu lernen.