Rückschau: Konfirmation in der Christuskirche – 3. Oktober 2020

Der segnende Jesus – Kirchenfenster

Mit etwa fünf Monaten Verspätung konnten am 3. Oktober unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden in zwei feierlichen Gottesdiensten, die dankenswerterweise Pfarrerin Jane Stranz gehalten hat, endlich eingesegnet werden. Unsere ehemaligen Pfarrer Andrea Busse und Axel Matyba, die coronabedingt nicht wie geplant zur Konfirmation anreisen konnten, haben per Video ein Grußwort an die Konfirmandinnen und Konfirmanden gerichtet.

Wir gratulieren den Konfirmierten sehr herzlich und wünschen ihnen Gottes reichen Segen auf ihrem weiteren Lebensweg. Mögen sie stets Gottes Nähe spüren und ihre nachfolgend aufgeführten Konfirmationssprüche ihnen Kraft und Zuversicht im Leben schenken.

Da Ben, Emile und Glenn inzwischen nach Deutschland gezogen sind, konnten sie ihre Konfirmation leider nicht mehr in der Christuskirche feiern und wurden in St. Johannis-Harvestehude in Hamburg konfirmiert.

ADRIEN: Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch. (Psalm 68, 20)

ANTON: Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Markus 9,23)

CHLOÉ: Gesegnet ist der Mensch, der sich auf den Herrn verlässt. Der ist wie ein Baum am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hinstreckt. (Jeremia 17.7+8)

DENIS: Neigt eure Ohren her und kommt her zu mir! Höret, so werdet ihr leben! (Jesaja 55,3a)

DOMINIK: Siehe Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht. (Jesaja 12, 2a)

ELIÈS: Selig sind, die Frieden stiften; denn sie werden Gottes Kinder heißen. (Matthäus 5,9)

FLEMMING: Alle Dinge sind möglich dem da glaubt. (Markus 9,23)

JONAS: Ich will mit dir sein und dich segnen. (1.Mose 26,3)

LAETITIA: Nun bleiben Glaube, Liebe, Hoffnung, aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1. Kor 13,13)

LAURA: Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,20b)

PAUL: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. (Matthäus 7,7)

PHILIPP: Alles ist möglich dem, der da glaubt. (Markus 9,23)

VALENTIN: Fürchte dich nicht, glaube nur! (Lk 8,50)