Adventskränze

Adventskränze 2020

Adventskränze sind ein stimmungsvoller „Zeitverkürzer“ auf die Tage und Wochen bis zum Christfest hin. In unseren Newslettern im Advent hatten wir um Fotos Ihres Adventskranzes gebeten. Wir danken allen, die uns ein Foto dieses schönen Brauchtums zugeschickt haben, der ja noch gar nicht so alt ist. Den ersten Adventskranz erfand der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern in Hamburg, um den ihm anvertrauten Kindern das Warten auf Weihnachten zu verkürzen. Wichern gründete im 19. Jahrhundert das „Rauhe Haus”, ein Heim für Kinder aus Hamburger Elendsvierteln. Um den Kindern das Warten auf das Weihnachtsfest leichter zu machen, hängte Wichern am 1. Advent 1839 ein zwei Meter großes hölzernes Wagenrad als Leuchter an die Decke. Dieser „Adventskranz“ hatte noch keine grünen Zweige. Auf das Rad steckte Wichern für die Adventstage zahlreiche Kerzen: kleine rote für die Werktage, vier große weiße für die Adventssonntage. Aber erst in den 1930er Jahren hielt der Adventskranz Einzug in die bürgerlichen Wohnstuben, mit reduzierter Anzahl der Kerzen, für jeden Sonntag im Advent eine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.